Erholsamer E-Mail-Posteingang

8 Kommentare to “Erholsamer E-Mail-Posteingang”

Kommentare

Lesen Sie unten weiter oder fügen Sie einen Kommentar hinzu ...

  1. Hallo,
    das hört sich sehr sinnvoll an (und ich versuche es auch manchmal, wenn ich wirklich sofort was wegarbeiten muss). Am 2.12. war ich allerdings auf einem Vortrag, wo jemand meinte, er ließe sich alle 20 Minuten (!!!) per Alerts über bestimmte Suchbegriffe kurz am Handy informieren……
    Vielleicht können das aber manche Menschen einfach bewerkstelligen…
    Bin schon gespannt auf die nächsten Beiträge hier!

  2. Hallo Ralf
    ich glaube nicht, dass es Menschen gibt, die einen solchen Informationsoverkill verarbeiten können. Die zeigen dann Defizite in anderen Bereichen: Sind nicht aufnahmefähig, können nicht zuhören, sind zerstreut…
    Ich denke, eine der wesentlichen Herausforderungen für die Menschen wird sein herauszufinden, was wir alles nicht brauchen. Nur wer selektiert, kommt weiter. Und deswegen habe meine Handynummer nur wenige Leute und ich weiß gar nicht, wie ich mit dem Handy ins WWW komme- will ich auch nicht wissen :-)

    Herzliche Grüße
    Angelika

  3. Ich habe mien Emailprogramm auch so eingestellt, dass eMails in Kategorien “geschoben” werden. Hier sehe ich dann auch immer die, die ich schnlesstens abarbeiten muss… Den Vorschlag mit den festen Zeiten des Emails lesen finde ich sehr gut!

    Beste Grüße
    Mirko Mieland

  4. Hi Mirko,
    das automatische Verteilen in Kategorien ist auch ein super Tipp, Mirko! Danke dir dafür.
    Freut mich, dass dir die Idee mit den festen Zeiten gefällt. :-)

    Viele Grüße
    David

  5. Sven Lehmann sagt:

    Hallo David,

    vielen Dank für die Tipps … der entscheidende Punkt ist aber glaube ich, seine “Neugierde auf Neuigkeiten” zu bändigen ;-)

    Beste Grüße Sven

  6. Oft lese ich den Ratschlag, diese E-Mails nur zu geregelten Zeiten zu zulassen, wie zum Beispiel nur morgens, mittags und eine Stunde vor Feierabend E-Mails zu bearbeiten.
    Ich glaube, diese Strategie greift zu kurz und ist im Überallbüro unrealistisch. Wieso und wie man dennoch konzentriert an einer Aufgabe arbeiten kann, zeige ich in neuen Artikel.

    http://überallbüro.de/2010/01/geregelte-e-mail-zeiten-oder-mythen-der-organisation/

  7. Hallo Herr Pustina,
    vielen lieben Dank für Ihren Hinweis. Ihren Beitrag, sowie Ihren Blog, kann ich auch ohne weiteres weiterempfehlen! Meinen Kommentar inklusive einiger weitergehender Gedanken habe ich Ihnen bereits unter der von Ihnen angegebenen URL hinterlassen. :-)
    Beste Grüße, David Gerlach

Trackbacks

  1. [...] zum Beispiel in dem Blog von David Gerlach und Angelika Stein “Die Ordnungsprofis“. Sie schlagen vor, nur morgens, mittags und eine Stunde vor Feierabend E-Mails zu [...]



Schreiben Sie einen Kommentar ...